Vorschau

Hier finden Sie eine Übersicht und Vorschau anstehender Termine.

Zwei Löwen Grube: Enno Fuchs – fällt aus

Zwei Löwen Grube: Enno Fuchs – fällt aus

Coronabedingt muss der Vortrag leider ausfallen.

Münster ist ein dynamischer und starker Wirtschaftsstandort. Doch damit er das auch morgen noch ist, muss er immer wieder weiter- und neu entwickelt werden. Daran arbeitet Enno Fuchs seit dem vergangenen Frühjahr als neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM).

Der 54-jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur hat langjährige nationale und internationale Erfahrung in Führungspositionen der Industrie und öffentlichen Hand mit nach Münster gebracht. So war er unter anderem für den Automobilkonzern General Motors als Länderchef in Norwegen tätig und leitete bei Opel Vauxhall den Geschäftsbereich E-Mobilität. Zuletzt engagierte sich Enno Fuchs in der Ruhrgebietsstadt acht Jahre lang als Geschäftsführer der Bochum Perspektive 2022 GmbH erfolgreich für die Aufbereitung, Erschließung und Vermarktung der ehemals von Opel genutzten Flächen.

Ein Kernthema des wachstums- und zukunftsorientierten Standortes Münster ist für Enno Fuchs die „weitere Entwicklung von Gewerbeflächen, damit Unternehmen Spielräume nach ihren Vorstellungen geboten werden können.“ Ein weiterer Schwerpunkt ist für ihn die Stärkung von Kompetenzfeldern, die zu einer hohen Wertschöpfung am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort beitragen. So verfüge Münster auf dem Gebiet der Digitalisierung über ein großes Know-how und Potenzial. Im Zusammenhang mit der „Forschungsfabrik Batteriezelle“ erwartet Münsters Wirtschaftsförderer zudem eine besondere Dynamik bei technologieorientierten Neuansiedlungen und der Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Enno Fuchs geht aber auch davon aus, dass sich die WFM aufgrund der Corona-Pandemie auch neuen Aufgaben stellen müsse. „Der Innenstadt steht ein gravierender Wandel bevor. Bei der Erarbeitung von Lösungen sind wir mit dabei“, betont er.

Neue Erkenntnisse und Impulse für seine Arbeit erhofft sich der WFM-Geschäftsführer durch den Austausch mit Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft, Verwaltung und Politik. Er sucht stets auch den Kontakt mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Deshalb wird er am 26. Januar 2022 um 19.30 Uhr zu den Mitgliedern und Gästen des Zwei-Löwen-Klubs sprechen und mit ihnen diskutieren. Der Abend verspricht spannend zu werden, denn schließlich geht es dabei um die wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt.

Weiterlesen
Burns Supper

Burns Supper

Nach der außergewöhnlich guten Resonanz in den vergangenen Jahren, wird auch in 2022 wieder unser Burns Supper stattfinden. Es ist ein jährlich stattfindendes Fest zu Ehren des schottischen Dichters Robert Burns (1759-1796).

Auf der Speisekarte steht immer das gleiche: Suppe, Haggis mit Steckrübe und Kartoffeln (neeps and tatties), und als Nachtisch ein Trifle. Wenigstens bei den Trinksprüchen wird Whisky getrunken. Der formelle Teil des Abends folgt einem sehr ritualisierten Ablauf. Bevor der Haggis serviert wird, wird er auf einer Servierplatte feierlich vom Koch unter Begleitung eines im Kilt bekleideten Dudelsackspielers zum Rednertisch getragen, wo der Hausherr das Burns-Gedicht The Address to a Haggis vorträgt.

Erleben Sie bei diversen schottischen Whiskys, Haggis und einem echten Dudelsackspieler Schottland im Zwei Löwen Klub. Die Gästeanzahl ist begrenzt, so dass eine zeitnahe Anmeldung sinnvoll sein wird. Dresscode: Kilt oder dunkler Anzug.

Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 39,-- €.

Weiterlesen
Essen mit Vortrag: Kampfmittelbeseitigung – wird verschoben

Essen mit Vortrag: Kampfmittelbeseitigung – wird verschoben

Der Vortrag wird coronabedingt verschoben, wir suchen aktuell nach einem neuen Termin.

Noch heute, über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, liegen viele der damals abgeworfenen und nicht detonierten Bomben als Blindgänger im Boden.

Frau Susanne Reckhorn-Lengers von der Feuerwehr Münster ist zuständig für die Abwehr von Gefahren, die von Kampfmitteln ausgehen. Weit über 1000 Antragsverfahren liefen in 2021 – mitten in der Pandemie ist der Bauboom ungebremst. Um hier einen Einblick in die Arbeit der Gefahrenabwehrbehörde zu bekommen und für mögliche Bauvorhaben „gerüstet“ zu sein ist die Berufsfeuerwehr am 16.02.2022 bei uns zu Gast.

Weiterlesen
Löwinnen-Treff: Führung Modehaus Schnitzler

Löwinnen-Treff: Führung Modehaus Schnitzler

Das Modehaus Schnitzler prägt seit 128 Jahren am Prinzipalmarkt das Einkaufserlebnis in Münster. Der anhaltende Erfolg des von Andreas Weitkamp geleiteten Familienunternehmens verdankt es seinem Gespür für Trends, aber auch weil es die Bedürfnisse seiner Kunden kennt. Die Verbindungen zu internationalen Modehäusern und Produzenten und der regelmäßige persönliche Austausch mit ihnen sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Damit die Kunden stets gut beraten werden hat Andreas Weitkamp eigens das Ausbildungsprogramm Horizont entwickelt. In den Lehrjahren lernen die Azubis nicht nur im Modehaus, sondern auch bei Geschäftspartnern und anderen Unternehmen. Die Beständigkeit im Wandel hat das Traditionsunternehmen zu einer festen Institution im Herzen der Stadt gemacht.

Herr Weitkamp hat zugesagt, in je zwei Gruppen am 17. Februar und 10. März durch das Modehaus Schnitzler zu führen. Die ursprüngliche Planung sieht pro Gruppe 15 Teilnehmerinnen vor. Falls die Teilnehmerzahl wegen der Coronapandemie oder den Erfordernissen im Hause Schnitzler begrenzt werden muss, wird den betroffenen Teilnehmerinnen zeitnah Mitteilung gemacht. Hierbei wird die Reihenfolge des Anmeldungseingangs im Sekretariat berücksichtigt.

Weiterlesen
Essen mit Vortrag: Marina Weisband – jüdisches Leben in Deutschland

Essen mit Vortrag: Marina Weisband – jüdisches Leben in Deutschland

Marina Weisband erzählt von ihrem Projekt, ihr eigenes Judentum zu einer normalen Eigenschaft zu machen, während sie darüber spricht. Sie berichtet von einem Tweet, der unerwartet zu einem Buch wurde, über die Rahmenbedingungen jüdischen Alltags in Deutschland heute und darüber, wie man sinnvoll gegen Antisemitismus vorgehen kann. Dabei kann man es bei Aufklärung und Bildung nicht belassen. Weisband ist überzeugt, dass der Kern des Kampfes gegen Menschenhass und für Demokratie die Entfaltung der Selbstwirksamkeit steht. Sie gibt Einblicke darüber, wie sie das konkret bei Schülern macht.

Für die Hochschulgruppe der Piratenpartei saß sie von Dezember 2010 bis November 2011 im 53. Studierendenparlament der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Im Mai 2018 wurde bekannt, dass Marina Weisband die Partei Bündnis 90/Die Grünen bei der Erarbeitung des kommenden Grundsatzprogramms zu netzpolitischen Fragen beraten hat und ist im Oktober desselben Jahres der Partei beigetreten.

Weisband lebt im westfälischen Münster, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Weiterlesen
Essen mit Vortrag: Arzneimitteltherapiesicherheit

Essen mit Vortrag: Arzneimitteltherapiesicherheit

Arzneimitteltherapiesicherheit - AMTS
Ein spannendes Propädeutikum zu einem weit unterschätzten hochinterdisziplinärem Fachgebiet rund ums Medikamentenanagement.
Philosophisch gewürzt und (über)-lebenswichtig für Jeden, allltagstauglicher Nutzen inklusive.
Oftmals denkt man bei Medikamenten an die vielzitierten „Risiken und Nebenwirkungen“. Das dies auch aus zahlreichen ganz anderen Perspektiven richtig ist, wollen wir uns anhand ausgewählter Beispiele aus der Praxis näher anschauen.
Warnhinweis: Könnte in dieser Dosierung zum Reflektieren und Nachdenken anregen!

Referent:
Alexander Burgwedel
• 50 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder (6 und 9)
• Naturwissenschaftler, Oberstleutnant der Reserve (BVK Münster)
• Geschäftsführender Gesellschafter AMTS-System GmbH
• ABC Alexander Burgwedel Consult (Beratung und Begleitung mit Schwerpunkt Apotheken und Pflegeträger)
• Referenten- und Dozententätigkeit u.a. an Pflegeschulen, Pflegecampus.de
• Autor "Umgang mit Arzneimitteln professionell gestalten - Die 6 Bausteine der Arzneimitteltherapie-Sicherheit (AMTS) für Pflegeeinrichtungen", erschienen bei PRO PflegeManagement (PPM)
• Mitgründer und 2. Vorsitzender Netzwerk Lebensqualität durch AMTS – NeLA e.V. (www.nela-ev.de)


Weiterlesen
Informationsabend zur geplanten Satzungsänderung

Informationsabend zur geplanten Satzungsänderung

In der Generalversammlung am 28.11.2019 wurde auf der Grundlage eines ersten Vorschlages für eine Modernisierung unserer Klubsatzung intensiv über das Ob und das Wie einer Damen- oder Familienmitgliedschaft diskutiert. Die Generalversammlung hat den Vorstand des ZLK in dieser Sitzung mit großer Mehrheit beauftragt, einen neuen Satzungsentwurf zu erarbeiten, der die Einführung der ordentlichen Mitgliedschaft für Damen zum Gegenstand hat. Der Vorstand hat diesen Auftrag angenommen.

Nachdem der Prozess infolge der Corona-Pandemie unterbrochen wurde, möchten wir ihn nun wieder aufgreifen und Ihnen in Kürze einen überarbeiteten Entwurf für eine solche Satzungsänderung vorlegen. Zudem soll den vielfachen Anregungen gefolgt und ein Informationsabend veranstaltet werden, an dem der aktuelle Entwurf inhaltlich diskutiert sowie eventuelle Verständnisfragen beantwortet werden können. Die eigentliche Abstimmung über die Satzungsänderung soll dann auf der Generalversammlung am 27.04.2022 erfolgen.

Ich lade Sie alle (nicht nur die ordentlichen Mitglieder) sehr herzlich zu diesem Informationsabend ein. Der neue Entwurf der Klubsatzung wird spätestens Anfang März auf unserer Website hinterlegt sein.

Dr. Georg Hünnekens
Präsident

Weiterlesen
Löwinnen-Treff: Führung Modehaus Schnitzler

Löwinnen-Treff: Führung Modehaus Schnitzler

Das Modehaus Schnitzler prägt seit 128 Jahren am Prinzipalmarkt das Einkaufserlebnis in Münster. Der anhaltende Erfolg des von Andreas Weitkamp geleiteten Familienunternehmens verdankt es seinem Gespür für Trends, aber auch weil es die Bedürfnisse seiner Kunden kennt. Die Verbindungen zu internationalen Modehäusern und Produzenten und der regelmäßige persönliche Austausch mit ihnen sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Damit die Kunden stets gut beraten werden hat Andreas Weitkamp eigens das Ausbildungsprogramm Horizont entwickelt. In den Lehrjahren lernen die Azubis nicht nur im Modehaus, sondern auch bei Geschäftspartnern und anderen Unternehmen. Die Beständigkeit im Wandel hat das Traditionsunternehmen zu einer festen Institution im Herzen der Stadt gemacht.

Herr Weitkamp hat zugesagt, in je zwei Gruppen am 17. Februar und 10. März durch das Modehaus Schnitzler zu führen. Die ursprüngliche Planung sieht pro Gruppe 15 Teilnehmerinnen vor. Falls die Teilnehmerzahl wegen der Coronapandemie oder den Erfordernissen im Hause Schnitzler begrenzt werden muss, wird den betroffenen Teilnehmerinnen zeitnah Mitteilung gemacht. Hierbei wird die Reihenfolge des Anmeldungseingangs im Sekretariat berücksichtigt.

Weiterlesen