Vorschau

Hier finden Sie eine Übersicht und Vorschau anstehender Termine.

Essen mit Vortrag: „Das Ende der politischen Stabilität? Die Niederlande und der Rechtspopulismus“ von Prof. Dr. Friso Wielenga

Essen mit Vortrag: „Das Ende der politischen Stabilität? Die Niederlande und der Rechtspopulismus“ von Prof. Dr. Friso Wielenga

Sowohl in ihrem Selbstbild als auch in der Perzeption durch das Ausland galten die Niederlande bis zum Ende des 20. Jahrhunderts als ein politisch stabiles, tolerantes und pro-europäisches Land. Dieses Bild kippte im Jahr 2002. Der Aufstieg des Rechtspopulisten Pim Fortuyn und dessen Ermordung in jenem Jahr, der auch danach anhaltende Vormarsch der Populisten unter Geert Wilders, die harten politischen Auseinandersetzungen über die Integration von Migranten, die zunehmende Europaskepsis und weitere außenpolitische Streitthemen – dies alles führte zu großer politisch-gesellschaftlicher Unruhe und zu mehreren politischen Krisen. Im Vortrag wird auf die Hintergründe dieser Entwicklungen und auf die Frage eingegangen, welche Rolle der Rechtspopulismus, die Wählervolatilität und das Verschwinden der früheren großen Volksparteien in der niederländischen politischen Aktualität spielen. Prof. Dr. Friso Wielenga (1956) studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Vrije Universiteit in Amsterdam und an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Er lehrte an den Universitäten von Groningen und Utrecht und ist seit 1999 Direktor des Zentrums Für Niederlande-Studien an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. In deutscher Sprache veröffentlichte er u.a. Vom Feind zum Partner. Die Niederlande und Deutschland seit 1945, Münster 2000; zusammen mit Markus Wilp (Hrsg.), Die Niederlande. Ein Länderbericht, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2015; Im Herbst 2018 erschien die dritte Auflage von Wielenga’s Geschichte der Niederlande, Reclam Verlag, Ditzingen.
Weiterlesen
„Große Weine dieser Welt…die man einmal getrunken haben sollte“

„Große Weine dieser Welt…die man einmal getrunken haben sollte“

Verkosten Sie mit uns Spitzenweine aus aller Welt - von gereiften Rieslingen bis zum Spitzentoskaner wie Sassicaia oder Ornellaia. Dazu reichen wir begleitendes Fingerfood € 150,- p.P. Anmeldungen bitte ausschliesslich über die Gastronomie! Begrenzte Teilnehmerzahl!
Weiterlesen
AUSGEBUCHT!!! Burns Supper

AUSGEBUCHT!!! Burns Supper

Nach der außergewöhnlich guten Resonanz des vergangenen Jahres, wird auch im kommenden Jahr wieder unser Burns Suppe stattfinden. Es ist ein jährlich stattfindendes Fest zu Ehren des schottischen Dichters Robert Burns(1759-1796). Auf der Speisekarte steht immer das gleiche: Suppe,Haggismit Steckrübeund Kartoffeln (neeps and tatties), und als Nachtisch ein Trifle. Wenigstens bei den Trinksprüchen wird Whisky getrunken. Der formelle Teil des Abends folgt einem sehr ritualisierten Ablauf. Bevor der Haggis serviert wird, wird er auf einer Servierplatte feierlich vom Koch unter Begleitung eines im Kilt bekleideten Dudelsackspielers zum Rednertisch getragen, wo der Hausherr das Burns-Gedicht The Address to a Haggis vorträgt. Erleben Sie bei diversen schottischen Whiskys, Haggis und einem echten Dudelsackspieler Schottland im Zwei Löwen Klub. Die Gästeanzahl ist begrenzt, so dass eine zeitnahe Anmeldung sinnvoll sein wird. Dresscode: Kilt oder dunkler Anzug. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 39,-- €.
Weiterlesen
„Gespräche in der Unterhaltung“: Faust zum Vergnügen. Auf dem Theater und anderswo mit Prof. Dr. Gerd Eversberg

„Gespräche in der Unterhaltung“: Faust zum Vergnügen. Auf dem Theater und anderswo mit Prof. Dr. Gerd Eversberg

Am 13. Februar 2019, 19.30 Uhr spricht Professor Dr. Gerd Eversberg über das Thema „ Faust zum Vergnügen. Auf dem Theater und anderswo“. Bei kleinen Häppchen in der Unterhaltung, so wurde das Klubzimmer traditionell genannt, spricht unser Klubmitglied über dieses wohl vergnügliche Thema. Unser Klubmitglied hat uns dazu folgendes mitgeteilt: Wer war Faust? Ein Zauberer, Teufelsbündner, Landstreicher, leerer Schwätzer und betrügerischer Strolch, würdig ausgepeitscht zu werden, wie uns das Volksbuch erzählt? Oder ein verzweifelter Renaissance-Mensch und Himmelstürmer, den wir aus den großen Faust-Dichtungen von Marlowe bis Goethe kennen? Dieser Faust reist mit seinem höllischen Geist Mephistopheles durch die kleine und die große Welt und darf in einer Haupt- und Staatsaktion Kaiser und Papst verspotten. Ein anderer Faust aber steigt im 17. und 18. Jahrhundert in die Niederungen der Wanderbühnen hinab, nimmt sich als Diener einen Hans Wurst, der mit derbem Humor als Kasperl auf dem Marionettentheater deutlich fäkalisch zur Sache geht. So deutlich übrigens, dass sich der Geheimrat Goethe veranlasst sieht, ihn mitsamt seinem Prinzipal aus Weimar auszuweisen. „Gebt ihr ein Stück, so gebt es gleich in Stücken“ fordert der Theaterdirektor vom Dichter im „Vorspiel auf dem Theater“ zu Goethes Faust – mit diesem Vortrag geht sein Wunsch endlich in Erfüllung! 300 Jahre Faust-Stoff in einer Stunde – „solch ein Ragout es muss [uns] glücken!“
Weiterlesen
ZLK vor Ort: Besuch der Ausstellung „Lacquer Friends of the World“ im Museum für Lackkunst

ZLK vor Ort: Besuch der Ausstellung „Lacquer Friends of the World“ im Museum für Lackkunst

„Lacquer Friends of the World” ist die abschließende Ausstellung der Zeit von Monika Kopplin als Direktorin des Hauses und zugleich eine Hommage an ihr Lebenswerk. In der Schau werden vierundzwanzig Künstler aus acht Nationen präsentiert, die im Laufe der Jahre ein Stück gemeinsamen Weges mit ihr zurückgelegt haben. Werke fast aller Mitwirkenden waren bereits Bestandteil von Sonderausstellungen im Museum für Lackkunst oder sind für die Sammlung des Museums erworben worden. Die Ausstellung spiegelt die enorme Vielfalt zeitgenössischer Lackkunst aus Japan, China, Korea, Südostasien, Russland und Europa wider, die regelmäßig im Museum für Lackkunst Beachtung fand. Neben Arbeiten, die auf jahrhundertelang tradierten Techniken basieren, werden Designobjekte und experimentelle Installationen präsentiert. Dem Betrachter werden Gegenwart und mögliche Zukunft dieses Kunsthandwerks in Form eines Repertoires, das innovativ, modern, verspielt und klassisch ist, vor Augen geführt. Mitglieder des Zwei Löwen Klubs sind herzlich zu einer Führung durch die Ausstellung am Dienstag, dem 19. Februar 2019 um 18.30 Uhr eingeladen. Treffpunkt ist das Museum für Lackkunst, Windthorststraße 26, 48145 Münster. Telefon: 0251/41851-22.
Weiterlesen

Rhetorik für Jugendliche: „Cool bleiben in (fast) jeder Situation“ mit Daniela Kooijman

Jeder kennt die Situation, in der einfach die richtigen Worte fehlen. Im Nachhinein fallen alle Argumente ein, die man hätten sagen wollen. Seinen Standpunkt mit Durchsetzungskraft und Überzeugung erfolgreich verteidigen sowie mit Kritik und Angriffen selbstbewusst und souverän umzugehen – das sind die Themen, mit denen wir uns in diesem Workshop befassen. Dieses  Gefühl der (Selbst-)Sicherheit gilt es zu entwickeln, denn gerade in schwierigen Situationen ist Souveränität besonders wichtig, da hier meist Lebenslaufentscheidendes verhandelt wird. Sich selbst darüber im Klaren zu sein, was man will, kann und darf, ist die Basis dafür, selbstbestimmt und authentisch zu handeln und damit ein entscheidender Erfolgsfaktor für selbstbewusstes und souveränes Auftreten. Referentin: Daniela Kooijman Termin: Freitag, 15. März 2019, 16:00 – 19:00 Uhr Beschränkte Teilnehmerzahl, Zielgruppe: vor allem Oberstufe und Studenten € 20,– pauschal inkl. Getränke und Snacks
Weiterlesen
ZLK vor Ort: „Der Weg der Milch“, Familienführung auf dem Hof Große Kintrup

ZLK vor Ort: „Der Weg der Milch“, Familienführung auf dem Hof Große Kintrup

Liebe Familien, am 21.06.2019 möchten wir mit Euch einen echten „Regio Champion“ besichtigen, den mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Milchhof Große Kintrup in Münster-Handorf. Dort erfahren wir alles wissenswerte über den Weg der Milch, über die hofeigene Molkerei, bis zu den köstlichen Milchprodukten, die wir dann im Rahmen einer Verköstigung probieren können. Wir treffen uns zu dieser Veranstaltung um 16:00 Uhr auf dem Hof Große Kintrup, Kasewinkel 7 in Münster Handorf, die Veranstaltung ist kostenfrei. Katharina Brauckmann/Julia Schmeink
Weiterlesen