ZWEI-LÖWEN-GRUBE: Eliza Diekmann-Cloppenburg, Bürgermeisterin von Coesfeld

Kommunikation, Transparenz, Beteiligung: Wie halten wir unsere Gesellschaft zusammen?

Das muss man erst mal schaffen: Als 34-jährige Mutter von zwei kleinen Kindern in einer CDU-Hochburg im Münsterland im Jahr 2020 als Parteilose 67 % der Stimmen zu bekommen und damit zur Bürgermeisterin einer Kreisstadt gewählt zu werden! Unser Gast sieht das so:



Eine Krise jagt die nächste und stellt unsere Gesellschaft auf die Probe. Was passiert, wenn Krisenmanagement und die Umsetzung gemeinsam gesteckter Ziele Veränderungen vor Ort bedeuten? Wenn Veränderungen vor der eigenen Haustür sichtbar werden und ich ganz persönlich gefordert bin? Wie müssen Politik und Verwaltung in diesen Zeiten agieren, damit unsere Gesellschaft zusammenhält? Diesen und weiteren Fragen geht Eliza Diekmann-Cloppenburg mit uns gemeinsam auf den Grund. Einblicke aus ihrer Arbeit in Coesfeld zeigen, dass der Wunsch nach Kommunikation, Transparenz und Beteiligung unabdingbar ist – und auch nie erfüllt werden kann.



Eliza Diekmann-Cloppenburg ist seit 2020 parteilose Bürgermeisterin für die Kreisstadt Coesfeld. Mit ihrem Fokus auf Kommunikation, Transparenz und Beteiligung hat die 38-Jährige den Zeitgeist vor Ort getroffen und schafft es, die Menschen für Politik zu begeistern. Die Journalistin setzt klare Priorität auf die Entwicklung der Innenstadt, die Unterstützung der Wirtschaft vor Ort und alle Themen rund um die Erreichung der Klimaziele – damit die Region fit ist für die Zukunft. Diese Sichtweise ihrer Politik hat bundesweit für mediale Aufmerksamkeit gesorgt; Berichte in der FAZ, bei ARD und ZDF, sowie Einladungen zu Talkshows waren die Folge. Eliza Diekmann-Cloppenburg ist gelernte Journalistin, studierte Politologin und Kommunikationswissenschaftlerin.



In der Zwei-Löwen-Grube bietet der Klub ein Suppenbuffet ad libitum.