FORUM mit Prof. Hermann Parzinger: „Museumsinsel und Humboldt Forum“

von den Visionen des 19. Jahrhunderts zu den Herausforderungen der Gegenwart.

Wie in kaum einer anderen europäischen Metropole sind in Berlin zentrale Orte in seiner historischen Mitte mit bedeutenden kulturellen Projekten besetzt. Die Museumsinseln mit ihren herausragenden Sammlungen zur Kunst und Kultur Europas und des Nahen Ostens erweitert sich auf der anderen Seite des Lustgartens mit dem Humboldt Forum im wieder aufgebauten Berliner Schloss um die Künste und Kulturen Afrikas, Asiens, Australiens, Ozeaniens und Amerikas. Museumsinsel und Humboldt Forum bilden zusammen einen einzigartigen Ort der Weltkulturen.



Mehr als jemals zuvor geht es dabei aber auch um Fragen des verantwortungsvollen Umgangs mit der Geschichte der Sammlungen, um Rückgabe, Teilhabe und internationale Kooperation. Museen entwickeln sich von Tempeln der Kontemplation immer mehr zu Orten von gesellschaftlichen Debatten.



Hermann Parzinger ist Archäologe und Prähistoriker und seit 2008 Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Von 1990-2003 war er Direktor und von 2003-2008 Präsident am Deutschen Archäologischen Institut in Berlin.



Er führte zahlreiche Ausgrabungen im Nahen und Mittleren Osten und in verschiedenen Teilen Russlands mit Schwerpunkt Sibirien durch. 1998 erhielt er für seine Forschungen den Leibniz-Preis und wurde 2011 in den Orden Pour le Mérite für Wissenschaft und Künste aufgenommen. 2015 erfolgte seine Berufung in die Gründungsintendanz des Humboldt Forums. Er ist Autor zahlreicher Bücher zu unterschiedlichen Themen früher Menschheitsgeschichte. 2018 wurde er zum geschäftsführenden Präsidenten des europäischen Denkmalschutz-Verbunds Europa Nostra gewählt.



Die Gastronomie bietet einen Sektempfang und ein 2-Gang-Menue