Online-Vortrag: Die Innenstädte im Wandel – Chancen und Risiken

Der grundlegende Wandel in allen Bereichen unserer Gesellschaft erfasst – beschleunigt durch die Pandemie – die Städte und ganz besonders auch ihre Zentren.


Da unsere Innenstädte allesamt sehr stark vom Handel geprägt waren, stellt sich die Frage, wie die Innenstädte künftig ihre Aufgabe als lebendige Zentren erfüllen können. Was müssen Innenstädte leisten, welches Angebot oder welches Versprechen müssen sie für die Menschen machen, damit sie anziehend, lebendig und stark sein können? Diese Frage stellt sich für alle Innenstädte – auch für Münsters traditionell starke Mitte, mit der sich viele Bürgerinnen und Bürger identifizieren und die für unsere Gäste einladend sein muss, wenn Münster auch in Zukunft eine der lebenswertesten Städte sein will.


Bernadette Spinnen, ist Leiterin von Münster Marketing, dem städtischen Eigenbetrieb für das Stadt- und Tourismusmarketing der Stadt Münster. Der Betrieb umfasst die Bereiche City- und Veranstaltungsmanagement, Tourismus- und Kongressmarketing, Stadtinformation, Quartiersmanagement sowie das Wissenschafts- und das Friedensbüro der Stadt Münster. Seit 2009 ist Frau Spinnen Mitglied im Vorstand der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland, seit 2013 dessen (erste weibliche) Vorsitzende.