Neujahrsempfang mit dem Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes, Dr. Bruno Kahl

Nach zweijähriger Corona-Pause lädt der Zwei-Löwen-Klub seine Mitglieder wieder zum traditionellen Neujahrsempfang und freut sich, dass der Präsident des BND, Dr. Bruno Kahl über „Europas Chancen in der neuen Weltordnung“ sprechen wird.


Denn im Jahr 2022 verzeichneten Wissenschaftler erstmals mehr autokratische als demokratische Staaten in der Welt. Diese Entwicklung beeinflusst auch die geopolitischen Kräfteverhältnisse, in denen ein militärisch-expansives Russland und ein zur Globalmacht aufsteigendes China erstarken, während die Attraktivität der USA und des demokratischen Westens zu verblassen droht. Wenn aber Beijing und Moskau den Westen gemeinsam marginalisieren, droht auf mittlere Sicht der politische Osten in Gestalt von zwei Autokratien die internationale Staatengemeinschaft zu dominieren.


Europa muss seine Wehrhaftigkeit, Resilienz und Einheit stärken, wenn es sich in dieser Umbruchssituation gegenüber den Einflüssen, Einmischungen und Angriffen aus dem Osten behaupten will. Nur wenn sich Europa glaubwürdig und nachhaltig in der Welt engagiert – und diese nicht den chinesischen und russischen Ambitionen überlässt, können wir unsere Gesellschaftsordnung eines freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaats in die Zukunft retten.