Ein Spaziergang durch Münster zur Zeit der Friedensverhandlungen

Ein Rundgang zu abendlicher Stunde durch Münsters historische Altstadt:
im flackernden Licht der Laterne erzählt die Frau des Türmers vom Arbeitsalltag
ihres Mannes, der hoch oben auf dem Turm von St. Lamberti über die Stadt blickt.
Dort hält er die Brandwache und warnt die Bürger Münsters mit dem Tuten seines
Horns vor Bränden und Feinden. Warum das aber nicht immer funktionierte und
allerhand weitere Details aus dem Alltagsleben der Münsteraner vor gut 400
Jahren können Sie bei diesem Bummel durch die dunklen Gassen erleben, vorbei an
den geschichtsträchtigen Häusern des Prinzipalmarktes und der Domfreiheit. Sie
tauchen ein in die Zeit des 17. Jahrhunderts wenn die Türmersgattin im
historischen Gewand vom prächtigen Leben des Adels, vom Geschick der Kaufleute
und den Nöten der kleinen Leute anschaulich berichtet.
Begleiten Sie uns auf diese lebendige Zeitreise.

Wir treffen uns um 19 Uhr am Brunnen vor der Lambertikirche